Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


http://myblog.de/myhawaii

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sonntag, 2. Jänner: Final entry

Ich stehe früher auf, und versuche ein Auto zu organisieren. Habe zwar schon vor Wochen eines gebucht und sogar Kaution bezahlt, aber als ich den "Verleiher" gestern angerufen habe, wurde mir gesagt, das Auto ist nicht verfügbar. Irgendwer hats ausgeborgt und einfach nicht zurückgebracht, kein Mensch weiß wo es ist. Toll... :-P Hab jetzt eines übers Internet gebucht, ist zwar teuerer aber Hauptsache wir können morgen campen fahren. Am Nachmittag letztes Mal Capoeira, danach Pot Luck und Tischtennis spielen.

Dieser Blogeintrag ist wahrscheinlich mein letzter - Astrid und ich sind für den Rest der Woche campen, wir kommen am Sonntag bloß kurz nach Bellyacres zurück um unsere Sachen zu holen und ein letztes Potluck zu genießen. Ich bezweifle dass ich dann die Zeit habe, den Blog für eine Woche nachzuschreiben.

Damit neigt sich die wahrscheinlich schönste und wichtigste Reise meines Lebens dem Ende zu. Ich habe unzählige wunderbare Erfahrungen gemacht, und mich dabei selbst noch viel besser kennen gelernt als ich es mir erhofft hatte. Nicht nur der persönliche Fortschritt wird mir immer in Erinnerung bleiben, sondern auch die vielen Menschen, die ich hier kennen und schätzen gelernt habe. Ich bin unendlich froh, dass ich meiner inneren Stimme gefolgt bin, die mir gesagt hat dass ich diese Reise antreten soll.

Danke an alle die mich dabei unterstützt haben, sowohl finanziell wie auch menschlich, vor allem Danke an meine Familie - ohne euch wär das nicht möglich gewesen. Danke auch an dich, mehr oder weniger konsequenter Leser meines Blogs, ich hoffe ich konnte dir einen kleinen Einblick in meine Erlebnisse geben.

Aloha kāua! And may love be your guidance.

3.1.11 09:30


Samstag, 1. Jänner

Viel zu lang pennen. Dann wieder Brot backen, das war gestern einfach so lecker! Mit Astrid den halben Nachmittag Tischtennis spielen. Am Abend fahren wir nach Pahoa, wir müssen dringen Wäsche waschen. Die Wäscherei hat aber schon geschlossen, war also unnötig... Später mit Marley und Lia filmschauen.
3.1.11 09:05


Freitag, 31. Dezember: New Year

Ausschlafen, Essen suchen, nichts gefunden. Also backen wir Brot, und das sogar ziemlich gut! Am Abend findet in SPACE das Abschlussfest des "Circus Camps" statt. Während der ganzen Wochen haben Graham, Marley, Freya und ein paar andere Artisten mit den Kindern trainiert, heute ist Vorführung. Einradfahren, jonglieren, Aerial silks, die kleinen haben einiges drauf. Tolle und witzige Show!

 Sophia auf den "Aerial Silks"

Danach nimmt uns Christen mit auf eine private Silvesterfeier. Wir verbringen den Neujahrsabend in einem wunderschönen Haus mit netten Leuten. Nach Mitternacht kehren wir zurück nach Bellyacres, tratschen noch mit Lia. Erst um 5 Uhr ins Bett. Ein schöner und ereignisreicher Start in 2011!

3.1.11 09:02


Donnerstag, 30. Dezember

Vormittags erledige ich noch ein paar kleinere Arbeiten für Graham. Mein letzter Arbeitstag, ich hab nicht viel zu tun. Zu Mittag fahren Astrid und ich in die Stadt, um die ausgeborgten Sessel der Show zurückzubringen und zu Mittag zu essen. Die Küchensituation ist erbärmlich, die Leute sind einfach unfähig einzukaufen. Weil Stephanie und Marley/Freya der Meinung sind, nur das Beste sei gut genug, wird stets in sauteuren Bio-Läden eingekauft. Unser Budget ist dafür aber nicht ausgelegt, und deshalb geht uns ständig das Geld aus. Wir haben seit einer Woche nichts mehr eingekauft, der Kühlschrank ist leer.

Die Küche ist überhaupt in den letzten Wochen immer ungemütlicher geworden, Marley und Freya sind einfach nicht fähig sich in die Gemeinschaft einzugliedern. Ihr Kind, unautoritär erzogen und alles erlaubt, kackt zweimal auf den Boden in der Küche, und sie weigern sich trotzdem ihm Windeln anzuziehen. Ihre Ignoranz sorgt für Konflikte, die Stimmung wird immer schlechter. Stephanie ist mit den Nerven fertig. Wir meiden die Küche so gut es geht - beschissene Situation, ich bin froh dass wir bald abhauen.

Screw you guys, I'm going home!

1.1.11 00:14


Mittwoch, 29. Dezember: Leo and Lillie's Luau #2

Das Geschenk, dass ich ursprünglich bei Grahams "gift exchange" ausgesucht hatte, war ein Runenset - unglücklicherweise wurde es mir von Gailen wieder weggenommen - so funktioniert das Spiel leider. Also beschließe ich, mein eigenes Runenset zu basteln. Ich schneide, säge, schleife und schnitze den ganzen Tag. Zwischendurch sind Astrid und ich noch bei den Vorbereitungen für die Veranstaltung heute Abend tätig.

Abends sind wir wieder Gäste bei Leo and Lillie's Luau. Wir sind nach der Show für die Aufräumarbeiten zuständig, und dürfen uns das ganze nochmal ansehen, Abendessen inklusive. Dann aufräumen und saubermachen, wir kommen spät und sehr erschöpft nach Hause.

 Bild: The show is over. Schön wars!

 

1.1.11 00:05


Dienstag, 28. Dezember: Leo and Lillie's Luau #1

Ich hab den Tag frei, wir faulenzen. Am Abend putzen wir uns alle fein heraus und fahren nach Kalani, wo Leo and Lillie's Luau (Luau = hawaiianisch für "Fest" stattfindet.

 

 Bild: Fesch herausgeputzt und frohen Mutes ab zum Fest

Der Plot der Veranstaltung: Leo (gespielt von Joe, meinem Capoeira-Lehrer) und seine Frau feiern die Geburt ihres Kindes. Wir, als Gäste, sind zum Essen und Tanzen eingeladen. Nebenbei gibts Unterhaltungseinlagen wie Hula-Tänze, Aerial-Silks Akrobatik und eine Feuershow. Wir schlagen uns kräftig die Bäuche voll, es gibt köstliches Schweinefleisch in Taroblättern, püriertes Taro in Kokosnussmilch, Makaroni-Salat und Kokospudding.

 Bild: Dance, dance! Life is good...

31.12.10 23:53


Montag, 27. Dezember

Dienstag und Mittwoch findet eine von SPACE organisierte Show statt, "Leo and Lillie's Leau" - ein Abendessen mit Showeinlagen, deren Erlös dem Bildungsprogramm der Schule zu gute kommt. Ticketpreis ist normalerweise 40$, aber weil Astrid und ich am Nachmittag bei den Vorbereitungen helfen bekommen wir die Karten gratis. Unsere Aufgabe besteht darin, Blätter und Pflanzen für die Dekoration zu pflücken.

Den Abend verbringen wir gemülich in der Küche, Jeremy musiziert und wir basteln Anhänger aus Schmucksteinen und Kupferdraht.

31.12.10 23:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung